Eine der schönsten Seiten an einem Jahreszeitentisch ist die kreative Herausforderung, ihn jedes Jahr etwas anders zu gestalten. Das muß man natürlich nicht: aber mir macht das besonders viel Freude. Und darum sollte es ja gehen, wenn man dem Jahreszeitentisch einen zentralen Platz im Wohnraum einräumt: um die Freude, ihn zu gestalten und die Jahreszeiten auch innen abzubilden. Ich habe hier ja schon gezeigt, wie ein Jahreszeitentisch im Mai aussehen kann. Letztes Jahr hatte ich es mir dagegen zur Aufgabe gemacht, jeweils eine jahreszeitlich passende Seite des wunderbaren Buches „Etwas von den Wurzelkindern“ auf dem Jahreszeitentisch nachzustellen: und diese Aufgabe war im Mai eine reine Freude!

Die Maiglöckchen, die von der neugierigen Schnecke beschnuppert werden, Vergißmeinnicht als Veilchenersatz, ein Gräserpüppchen – alles war vorhanden, um diese zauberhafte Waldszene nachzustellen!

Um etwas mehr Leichtigkeit auf den Jahreszeitentisch zu bringen, habe ich Pusteblumengirlanden aufgehängt!

Den Pusteblumen bei der Entfaltung zuzusehen, ist ein Wunder für sich: was man beim Pusteblumenzauber beachten muß, habe ich Euch hier aufgeschrieben.

Die Pusteblumen brauchen mitunter Tage, bis sie sich vollständig öffnen und sind geöffnet dann eine erstaunlich stabile Dekoration für den Jahreszeitentisch in der Maienzeit!

Der Bub hatte sich außerdem einen Almauftrieb gewünscht und so hatten wir eine ganze Kuhweide auf unserem Jahreszeitentisch im Mai.

Im Hintergrund gab es noch eine Schafweide mit unzähligen Lämmchen und auch im Wald gab es jede Menge Nachwuchs! Bei all dem Gewimmel habe ich das Zentrum unseres Jahreszeitentisches bewußt ruhig gestaltet.

Ich wünsche Euch von Herzen eine schöne Maienzeit!

 

Wenn Dir mein Blog gefällt und Du mich als kleines Dankeschön gerne auf einen Kaffee einladen möchtest, dann klicke hier

2 Kommentare
  1. Ulrike sagte:

    Liebe Uta, der Jahreszeitentisch sieht immer wieder sehr schön aus. Ich liebe es auch, unser Regal zu gestalten. Danke für deine schönen Bilder 💫. Liebe Grüße, Ulrike

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweise zur Verarbeitung Deiner Angaben und Widerspruchsrechte: Datenschutzerklärung.