Heute habe ich eine absolut einfache, aber sooo schöne Herbstbastelei für Euch, die Ihr gleich beim nächsten Herbstspaziergang ausprobieren könnt. Denn aus den bunten Blättern vom Ahorn, die jetzt gerade in den allerschönsten Farben von den Bäumen segeln, könnt Ihr im Handumdrehen die hübschesten Herbstrosen basteln! Und jetzt mal ehrlich: gibt es einen schöneren Herbststrauß?

Ich glaube nicht! Und das Basteln der Herbstrosen ist so kinderleicht, das kann man schon ab dem Kindergartenalter. Das einzige Material, das Ihr wirklich braucht, sind bunte Ahornblätter: optional könnt Ihr noch etwas Schnur zum Zusammenbinden gebrauchen, aber es geht natürlich auch ohne (dann kann man den Strauß allerdings nicht mal eben so ablegen, zum Beispiel, um ein stimmungsvolles Bild davon zu machen!).

Ihr nehmt also ein schön gefärbtes, frisches Ahornblatt und faltet es ungefähr mittig, sodaß die farbige Seite jeweils nach außen zeigt. Dann rollt Ihr das Blatt einfach von einer Seite entlang der Faltkante auf: und vor Euren Augen entfaltet sich eine kleine Herbstrose!

Ist der Stiel lang genug, kann man ihn um die fertige Rose schlingen, und „zuknoten“, sodaß sie sich nicht sofort wieder öffnet. Ist das nicht der Fall, so muß man sie eben so lange fest in der Hand halten, bis man genug Herbstrosen aus bunten Blättern gerollt hat: dann nimmt man einige ungefaltete Ahornblätter und umschließt mit diesen den Rosenstrauß. Hat man eine Schnur zu Hand, kann man mit dieser nun den ganzen Herbstrosenstrauß fixieren – ansonsten hält man ihn eben gut fest.

Na? Ich habe Euch ja wohl nicht zuviel versprochen: das ist doch wirklich die schönste und einfachste Herbstbastelei, die man während eines Spazierganges im goldenen Oktober machen kann, oder?

Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir Eure Herbstrosensträuße auf Instagram zeigen würdet – jedes einzelne Eurer Bilder macht mich immer sehr glücklich! Fast so glücklich, wie der Herbst!

Genießt ihn!

 

 

5 Kommentare
  1. Christine sagte:

    Hallo Uta,
    Danke für die tolle Idee. Nimmst du mehrere Blätter für eine „Rose“? Bei mir werden die mit einem ganz klein und nicht sehr rosenhaft.
    Liebe Grüße Christine

    Antworten
    • Uta sagte:

      Liebe Christine!
      Ich nehme tatsächlich nur ein Blatt, suche dafür aber immer extra große Ahornblätter! Um mehr Volumen zu erzeugen, kannst Du beim Rollen auch schon eine Seite etwas lockerer Rollen (also nicht das gefaltete Blatt gerade aufrollen!) und die Stielseite etwas fester: so werden die Blätter noch „rosiger“!
      Viel Erfolg und liebe Grüße!
      Uta

      Antworten
    • Uta sagte:

      Liebe Christine!
      Noch ein Nachtrag: wenn es bei Euch keine so riesigen Ahornblätter gibt, spricht aber natürlich nichts dagegen, auch zwei Blätter nacheinander zu einer Rose zu rollen! Das klappt ganz bestimmt auch!
      Ganz liebe Grüße von Uta

      Antworten
    • Uta sagte:

      Liebe Lotti!
      Ich danke Dir für diese liebe Rückmeldung!
      Viel Spaß beim Herbstrosenbasteln
      wünscht Dir
      Uta

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweise zur Verarbeitung Deiner Angaben und Widerspruchsrechte: Datenschutzerklärung.