Unsere Große wünschte sich zu ihrem 13. Geburtstag eine Photobooth-Party und dieses Motto hat sich als absoluter Erfolg bei den eingeladenen Mädchen herausgestellt!

Nachdem die Gäste angekommen und die Geschenke im Mädchenzimmer übergeben worden waren, ging es erst einmal in die Küche, an den themenbezogenen Sweettable: es gab Kekse in Kamera- und in Fotoaccessoires-Formen, Karamell-Cupcakes, Schoko-Bananen-Muffins und Apple Crumble.

Zum trinken durfte sich jedes Mädchen eine Flasche Bio-Schorle aussuchen, die gleich mit einem Namensaufkleber versehen wurde.

Nach der Kuchenschlacht ging es auch gleich in unser Dachgeschoss, wo die Photobooth auf die Gäste wartete:

Die Foto-Accessoires aus Bastelfilz und Holzstäben hatte ich schon länger als günstiges Set gefunden und die Photobooth hat der Liebste ganz einfach selbstgebastelt:  weiße Leintücher, die von unseren Holzbalken im Dachzimmer herunterhingen. Dazu noch ein PARTY-Schriftzug aus Folienbuchstaben, ein Pompon als Farbtupfer und ein paar silberne Ballons und fertig war die DIY-Fotobooth!

Oh, was hatten die Mädchen für einen Spaß!

Nach dem Shooting ging es für die Models an den Basteltisch, an dem weiße Bilderrahmen bereitlagen, die sich jedes Mädchen individuell mit Korkaufklebern, Glitzer und Maskingtape bekleben konnte.

Dann durften sie sich am Tablet aus all den Bildern (die mein liebster Techniker in der Zwischenzeit aufbereitet hatte) mit Hilfe einer App eine Collage gestalten, die ausgedruckt und in die Rahmenkunstwerke gelegt wurde. Sind die Ergebnisse nicht umwerfend schön?

Während wir das Abendessen zubereiteten, hatten die Mädchen dann auch noch genügend freie Zeit, um zu quatschen (und Musicallys aufzunehmen) und bei Minipizzen und den restlichen Muffins ging die Party auch schon zuende.

Als Mitgebsel hatte ich Kraftpapiertütchen mit Kamerastempeln bedruckt und mit je einem Kameramagneten und zwei Lakritzlutschstangen befüllt. Verschlossen wurde die Mitgebseltüte mit einer kleinen Holzklammer, an der ich eine Holztafel als Namensschild befestigen konnte.

 

2 Kommentare
  1. Sümeyra sagte:

    Liebe Uta,
    Das ist ein Traum jedes Teenager-Mädchens. Man merkt, dass du viel Energie und Liebe in die Vorbereitung gesteckt hast. Es ist eigentlich sehr schwierig den Geschmack von Pubertierenden zu treffen und das ist dir sehr gut gelungen. Alles gute nachträglich.
    Lg
    Sümeyra

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweise zur Verarbeitung Deiner Angaben und Widerspruchsrechte: Datenschutzerklärung.