Ich fotografiere ja unheimlich gerne und unheimlich viel. Und so sehr ich Fotoalben liebe: ich schaffe es leider immer noch nicht regelmäßig, welche für uns zu erstellen. Umso schöner, daß die allererste Grundschulklassenlehrerin unserer Großen mich auf die Idee mit den Geburtstagsalben brachte! Damals bat sie alle Eltern darum, ein erweiterbares Album zur Feier der Geburtstage in der Klasse zu erstellen: es solle pro Lebensjahr nur ein Bild eingeklebt werden, auf einer separaten Seite. Das Ganze beginnt mit dem Tag der Geburt und kann so jedes Jahr um eine Seite erweitert werden. Ist das nicht eine wunderbare Idee? Gerade weil man pro Jahr nur ein Bild auswählt, sieht man die Entwicklung der Kinder so deutlich! Wir waren jedenfalls sehr begeistert und haben diese Alben gleich für alle Kinder erstellt. Der Einfachheit halber wähle ich immer ein Bild des Kindes, das direkt an seinem Geburtstag aufgenommen wurde und schreibe in einem Satz dazu, was wir an diesem Geburtstag unternommen haben. Und so einfach geht´s:

Materialliste

  • Tonkarton in den Farben Eurer Wahl: wir mögen es regenbogenbunt!
  • Festes Papier zum Gestalten der Umschlagseite (ich habe weiß gewählt)
  • Zahlen oder Zahlenstempel
  • Buchstabenstempel zum Beschriften des Albums
  • Stempelkissen in der Farbe Eurer Wahl
  • Stifte
  • Fotoecken
  • Klebstoff
  • Locher
  • Geschenkband zum Zusammenbinden
  • Bilder vom Tag der Geburt und von jedem bisherigen Geburtstag im Format 13 * 18

Anleitung

Erst einmal wird der Tonkarton in Euer Wunschformat geschnitten: ich habe das Format DIN A5 gewählt und die Geburtstagsalben unserer Kinder im Querformat gestaltet. Dann werden die Tonkartonseiten alle auf gleicher Höhe gelocht und farblich in die gewünschte Reihenfolge gebracht. Ist das geschehen, geht es an das Gestalten der Umschlagseite: dazu habe ich den vollen Namen des Kindes auf ein etwas kleineres festes Papier gestempelt und dieses mittig auf die Umschlagseite geklebt.

Nun wird auf die folgenden Seiten jeweils fortlaufend ein Bild des Geburtstagskindes geklebt, dazu kann man das Alter als Ziffer kleben, stempeln oder malen. Ich habe zu jedem Geburtstag noch einen kurzen Satz geschrieben (zum Beispiel mit wem wir diesen Tag wo verbracht haben), aber das ist jedem selbst überlassen.

Zuletzt werden die Seiten in der richtigen Reihenfolge übereinander gelegt und mit den Geschenkbändern durch zwei lockere Schleifen verschlossen, sodaß man zum einen gut umblättern und zum anderen das Album im nächsten Jahr bequem erweitern kann.

Bei uns liegen diese Geburtstagsalben an jedem Geburtstag aktualisiert auf dem Geburtstagstisch: denn auch für die Kinder ist es einfach wunderschön, jeden einzelnen Geburtstag ihres Lebens nochmals vor Augen geführt zu bekommen an ihrem Ehrentag! Solange der Geburtstagstisch aufgebaut bleibt, bleiben auch die Alben liegen und werden oft und gerne angeschaut. Dann verschwinden sie wieder in einer Kiste in Mamas Schreibtisch, um erst im nächsten Jahr mit einem weiteren Bild wieder aufzutauchen. Was für ein Geburtstagszauber!

4 Kommentare
  1. Anita Friscknecht sagte:

    Was für eine wunderschöne Idee. Ja,vorallem bei 4 Kindern komme ich nicht immer so zum Alben machen. Klar Digital.. .man hätte so viele Möglichkeiten. Die Idee ist wirklich zauberhaft.

    Antworten
  2. Vroni sagte:

    Wir (meine Schwester und ich, jeweils einen Sohn) haben angefangen, zum Geburtstag der Kinder Foto Bücher drucken zu lassen vom vergangenen Jahr. Ganz schön Arbeit, aber es lohnt sich so! Es sind wunderschöne Erinnerungen, die Jungs holen sich die Alben auch zwischendurch gerne raus und blättern drin, und so gibt es wenigstens eine Form von Album in dieser doch so digitalen Welt. Wir haben alle inzwischen unbegrenzte Möglichkeiten, Fotos aufzunehmen und zu speichern, aber ausgedruckt und angesehen werden sie ja doch nicht mehr. Wie schade. Da finde ich die Idee mit den Alben (in welcher Form auch immer) super

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweise zur Verarbeitung Deiner Angaben und Widerspruchsrechte: Datenschutzerklärung.